Der Wasserfall in Bischofshofen

 

Umgeben von lockerem Wald stürzt der Gainfeldbach rund fünfzig Meter in die Tiefe, wodurch das Gestein schalenförmig ausgewaschen wurde. Entlang des Wasserfalles führt ein Steig mit insgesamt 401 Stufen zum oberen Teil des Wasserfalles und weiter hinauf in Richtung Burgruine. Bereits auf dem Weg nach oben genießt man einen herrlichen Blick über die Stadt Bischofshofen welcher sich dann - am Plateau angekommen - bis hin zum Tennengebirge erstreckt. Die heilende Wirkung des Wasserfalles: Die Umgebung rund um den Wasserfall ist ein durchaus mystischer Ort, dem heilende Wirkung - speziell für Atemwegserkrankungen - nachsagt wird. Der feine Wassernebel (Gischt) hilft bei der Heilung äußerer Entzündungen ebenso wie bei durch Kraftlosigkeit und Schwäche hervorgerufene Schmerzen.

Zum Angebot